oethg logonewsletter hinweis

Aufkommende Pro-AV-Technologien wie Augmented und Virtual Reality, KI und virtuelle Produktion standen bei der InfoComm in Orlando, Florida, vom 14. bis 16. Juni, im Mittelpunkt. Die Gelegenheit, live in die Materie einzutauchen, war verlockend.

Eine virtuelle Produktion live erleben: „The Unreal Ride“. Foto: © AVIXA
Eine virtuelle Produktion live erleben: „The Unreal Ride“. Foto: © AVIXA

The Unreal Ride
InfoComm-Teilnehmer:innen hatten die exklusive Gelegenheit, das Innenleben der virtuellen Produktion aus erster Hand zu erleben. „The Unreal Ride: A Virtual Production Experience“ lud zu einer abenteuerlichen Jeep-Reise durch immersive virtuelle Welten ein. Zwei Teilnehmer:innen konnten durch neu geschaffene virtuelle Welten fahren, die speziell für die InfoComm 2023 entwickelt wurden. Die Zukunft der virtuellen Produktion wurde von den Teams der Aussteller Vū, Unilumin und MRMC präsentiert.

Virtuelle Produktion
Mithilfe modernster virtueller Produktionstechnologie verschmelzen die physische und die virtuelle Welt nahtlos miteinander. Zum Einsatz kommen leistungsfähige, moderne LED-Panels, eine bewegungsgesteuerte Kamera sowie Kamera-Tracking. Atemberaubende virtuelle Umgebungen werden mit der Unreal Engine erstellt. Sorgfältig optimierte Beleuchtungstechniken für die virtuelle Produktion verstärken das sensorische Erlebnis.

Emerging Trends
Aufkommenden Technologien werden die Art und Weise revolutionieren, in der wir uns verbinden und zusammenarbeiten. Am Dienstag, den 13. Juni, präsentierte die InfoComm „Emerging Trends“, einen jährlichen Überblick über die neuesten technologischen Entwicklungen in der Branche. Das halbtägige Programm befasste sich mit Technologien wie AR, VR, NDI, Dante AV und drahtlose Kollaborationslösungen.

Unendliche Möglichkeiten
Das Bildungsprogramm auf der InfoComm 2023 bot spannende Einblicke in die unendlichen Möglichkeiten der professionellen AV-Technologie. Einzelne Technologien, verschiedene Anwendungen und Fallstudien für Projekte zeigten, was in der sich ständig weiterentwickelnden Welt der professionellen AV-Technik als Nächstes ansteht.
Die Sitzung „Beyond Reality: Erkundung der Zukunft der Arbeit mit virtueller und erweiterter Realität“, wurde von Linda Gedemer von AlphaTech geleitet. Anschließend präsentieren Oliver Van Camp von Barco und Christopher Jaynes von Q-SYS „Die Entfesselung der Macht der Konnektivität und Zusammenarbeit: Ein Blick in die Zukunft“. Paul Harris von Aurora Multimedia sprach in seinem Vortrag „Die Zukunft der audiovisuellen und Steuerungstechnik“ über die Revolutionierung des Arbeitsplatzes. Den Abschluss des Programms bildete die Session „NDI und Dante AV: Wer ist der wahre AV-Superheld?“ mit Paul Richards von PTZ Optics und Will Waters von Audinate.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.