oethg logonewsletter hinweis

Die Light + Building unterstützt Newcomer gemeinsam mit dem Klimaministerium durch zwei geförderte Areale. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Die eigenen Produkte präsentieren und Zugang zu internationalen Geschäftskontakten bekommen – die Teilnehmer des BMWK-Areals profitieren von der hohen Aufmerksamkeit der Weltleitmesse Light + Building. (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Auf der internationalen Leitmesse für Licht und Gebäudetechnik präsentieren die Hersteller Lichttrends in allen Facetten, Lösungen für die Elektrifizierung und Digitalisierung von Haus und Gebäuden sowie vernetzte Sicherheitstechnik. Damit sich die Newcomer der Branche im passenden Umfeld präsentieren können, wird es sowohl im Produktbereich Elektrotechnik als auch im Bereich Technische Leuchten jeweils einen Gemeinschaftsstand geben.

Förderung für junge Unternehmen

Dort können die teilnehmenden Firmen neben der eigenen Präsentationsfläche auch Informationsstände als ergänzende Kontaktplattformen nutzen. Die exklusive Förderung soll jungen Unternehmen den Markteintritt erleichtern, ihre Positionierung innerhalb der Branche stärken und ihnen Zugang zu vielen neuen und internationalen Kontakten bieten.

Das Angebot richtet sich an Unternehmen, die jünger als zehn Jahre sind, ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben und weniger als fünfzig Mitarbeiter beschäftigen. Interessierte Unternehmen sollten außerdem einen Jahresumsatz von zehn Millionen Euro nicht überschreiten.

Zugang zu internationalen Geschäftskontakten

Die eigenen Produkte präsentieren und Zugang zu internationalen Geschäftskontakten bekommen – die Teilnehmer des BMWK-Areals profitieren von der hohen Aufmerksamkeit der Weltleitmesse Light + Building. Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Die Bewerbung für das BMWK-Förderareal erfolgt in zwei Schritten. Zunächst müssen Interessenten einen Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Das BAFA kümmert sich dann um die Bewilligung und die finanzielle Abwicklung. Bei den ersten zwei Messebeteiligungen werden 60 Prozent der Kosten gefördert, der Eigenanteil beträgt 40 Prozent. 
Alle Informationen und das Online-Antragsformular, das beim BAFA eingereicht werden muss, findet sich unter: www.light-building.com/bmwk

 Liegt eine Bewilligung des BAFA vor, kann im zweiten Schritt eine offizielle Anmeldung für das BMWK-Areal zur Light + Building 2024 erfolgen. Voraussetzung für das Zustandekommen des BMWK-Areals zur Light + Building 2024 ist die Teilnahme von mindestens zehn qualifizierten Unternehmen.

(hst)

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.